Kirche hilft

Durch den ev. Kirchenkreis im Helios-Klinikum
Pfarrer Dirk Küsgen
Tel.: 0 23 36 / 48 14 70

Die Diakoniestation bietet Pflege, Beratung und Unterstützung für ein möglichst selbstbestimmtes Leben für erkrankte und alte Menschen zuhause.

Kontakt:
Nadine Zor (Pflegedienstleistung)
nadine.zor{AT}diakonie-mark-ruhr.de
Telefon: 0 23 36 / 69 99
Telefax: 0 23 36 / 18 89 6
Wilhelmstr. 45

Mehr Informationen finden Sie hier

für pflegende Angehörige
Kontakt: Andrea Henneken
andrea.henneken{AT}diakonie-mark-ruhr.de
Telefon: 0 23 31 / 33 39 20

Menschen mit geringem Einkommen wird hier strukturelle Hilfe geboten. Sie erhalten Unterstützung bei ihrer Haushaltsplanung sowie dem mittel- und langfristigen Umgang mit den ihnen zur Verfügung stehenden Mitteln.

Kontakt: Stefanie Krah-von Reth
Stefanie.krah-vonreth{AT}diakonie-mark-ruhr.de
Telefon: 0 23 36 / 15 20 5
Mobil: 0 17 2 / 27 95 92 5
Kaiserstraße 55 (2. Etage)

Neben Fragen um die Rechte und Pflichten von Erwerbslosen nach dem SGB II, III und XII (Jobcenter, Arbeitsagentur, Sozialamt) gibt es hier auch Hilfe zur beruflichen Fort- und Weiterbildung. Die Beraterinnen helfen z. B. beim Verständnis und der Umsetzung von Bescheiden und Verwaltungsfragen, Arbeitssuche und Erstellung von Bewerbungen.

ronald.seidler{AT}diakonie-mark-ruhr.de
Kontakt: Ronald Seidler
Telefon: 0 23 36 / 15 20 5
Kaiserstraße 55 (2. Etage)

Erreichbarkeit:

Mo. 10:00 -16:00 Uhr
Di.   09:00-14:00 Uhr
Do.  09:00-13:30Uhr
Fr.   09:00-13:00 Uhr

Das Arbeitslosenzentrum ist vor allem ein Ort der Begegnung, das neben Informationsveranstaltungen gemeinsames Frühstücken, Hilfe beim Schreiben von Bewerbungen, ein Schraubercafé  einen Müttertreff, Koch- und Bewegungsangebote bietet.

Telefon: 0 23 36 / 15 20 5
Kaiserstr. 55

Neben allgemeinen Informationen gibt es hier intensive individuelle Beratung, die bis zur Einleitungneines Verbraucherinsolvenzverfahrens führen kann.

Brigitte Müller-Schwietering
schuldnerberatung-schwelm@diakonie-mark-ruhr.de
Telefon: 0 23 36 / 40 03-48
Telefax: 0 23 36 / 40 03-680

Bernhard Reichardt
schuldnerberatung-schwelm@diakonie-mark-ruhr.de
Telefon: 0 23 36 / 40 03-45
Telefax: 0 23 36 / 40 03-680

Gundula Beckmann
schuldnerberatung-schwelm@diakonie-mark-ruhr.de
Telefon: 0 23 36 4003 / 42
Telefax: 0 23 36 40 03 / 680

Potthoffstr. 40

Mehr Informationen hier

Menschen, die keine Wohnung haben, vom Verlust ihrer Wohnung bedroht sind oder in unzumutbaren Wohnverhältnissen leben, erhalten hier Hilfe. Wichtige Aspekte des Angebots sind die Sicherstellung der postalischen Erreichbarkeit, die Klärung des Hilfebedarfs, die Umsetzung garantierter Rechtsansprüche, die Sicherung von Wohnraum bzw. die Wohnungsuche. Bei Bedarf können Betroffene an relevante Fach- oder Therapieeinrichtungen vermittelt werden.

Wichtig ist aber auch, dass vormittags in einem Aufenthaltsbereich die Möglichkeit zum Kochen, zum Wäschewaschen und der Körperpflege geboten wird.

Kontakt:
Heike Orth
Telefon: 0 23 36 / 60 01
Sedanstr. 12

Sprechzeiten:
Mo. - Fr. 9-12 Uhr

Mehr Informationen hier

Hier werden gebrauchte Waren für Haushalt und Freizeit angeboten. Im Sozialkaufhaus ist jeder willkommen und kann einkaufen, unabhängig vom Geldbeutel. Das Besondere ist aber: Empfängerinnen und Empfängern von Sozialleistungen, Kleinverdiener und Menschen mit einer geringen Rente erhalten einen Rabatt von bis zu 40%.

Kontakt:
Stefanie Krah-von Reth
stefanie.krah-vonreth@diakonie-mark-ruhr.de
Telefon: 0 23 36 / 15 20 5
Kaiserstr. 55

Öffnungszeiten:
Mo-Do. 10-16 Uhr
Fr. 10-13Uhr

Die Schwelmer „Tafel“ wird als Kooperation aus Caritas und Diakonie sowie den Kirchengemeinden in Schwelm betrieben, wobei vor allem Ehrenamtliche dort tätig sind. Dienstagsvormittags erhalten Bedürftige (Nachweis erforderlich) hier gegen Zahlung eines Euros eine Kiste mit Lebensmitteln. Die Nachfrage ist in den letzten Jahren immer weiter gestiegen.

Kontakt:
Heike Orth
Heike.orth@diakonie-mark-ruhr.de
Telefon: 0 23 36 / 15 20 5
Kaiserstr. 55

Öffnungszeiten:
Dienstags 10.30 - 12 Uhr